Müller / Souvenir de Dobberan

Artikel-Nr.: ee 206040

Auf Lager

14,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


 

Müller, Iwan
(1786 -1854)

Duo Concertant "Souvenir de Dobberan"

Klarinette, Horn (ad lib. Bassetthorn o. 2. Klar.)
und Klavier

Klavierpartitur und Stimmen

© 2006
ee 206040
ISMN M-700196-28-8

 

 

Der 1786 in Reval (Tallinn) geborene Iwan Müller zählt nicht nur zu den größten Klarinetten-Virtuosen seiner Zeit, auch sein Bemühen um die technische Vervollkommnung des Instruments war maßgeblich für die weitere Entwicklung des Klarinettenbaus im 19. Jahrhundert.

Quer durch Europa führte Müllers Lebensweg, entweder, um seine Erfindungen voranzutreiben, um neue Engagements anzutreten, oder während ausgedehnter Konzertereisen als gefeierter Solist. Oftmals kamen dabei auch seine eigenen, zahlreichen und von Virtuosität geprägten Kompositionen für Klarinette zur Aufführung. Müller starb 1854 in Bückeburg.

Die Konzert-Chronik der Mecklenburg-Schweriner Hofkonzerte, das sogenannte Ludwigsluster „Diarium“, nennt im September 1824 einige Konzerte unter Müllers Mitwirkung, eines davon im an der Ostsee gelegenen Bad Doberan, wohin Großherzog Friedrich Franz I. (1756-1837) aus gesundheitlichen Gründen seine Sommerresidenz hin verlegt hatte. Das auf diese Weise 1793 gegründete erste Seebad Deutschlands entwickelte sich zu einem mondänen Kurort und einer der besten Adressen des gesellschaftlichen Lebens in Europa.

Das Duo Concertant für Klarinette, Horn und Klavier, das Müller dort zusammen mit dem bekannten Hornisten und Hofmusikus der Schweriner Hofkapelle Carl Friedrich Bode spielte, erschien 1827 in einem - dieser Neuausgabe zugrunde liegendem - Druck von Ricordi, trägt im Titel den Zusatz „Souvenir de Dobberan“ und ist dem Großherzog Friedrich Franz I. gewidmet.

Die dreiteilig angelegte Komposition (Allegro maestoso, Andante, Allegro brillante) bietet einen virtuos anmutenden, instrumental anspruchsvollen Dialog zwischen den beiden Soloinstrumen-ten. Der Klavierpart ist in seiner überwiegend begleitenden Funktion schlicht gehalten. Die durchweg hohe Hornstimme (in F) wird bis zum c‘‘‘ geführt (eine alternative Wendung ist dort angegeben), die Klarinettenstimme geht wahlweise bis zum notierten a‘‘‘ und verlangt schon fortgeschrittene Spieltechnik.

Die in der vorliegenden Neuausgabe ad libitum angegebene Ausführung des Werkes mit Bassetthorn anstelle des Horns bietet sich aus der Musik heraus geradezu an, wahlweise ist auch eine 2. Stimme für Klarinette in B beigefügt.

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Trio - 2 Instrumente und Klavier, ...M, Trio - 2 Klarinetten und Klavier